10. Tag Zofa

zofa.jpgzofa01.jpgzofa02.jpgzofa03.jpgzofa04.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Wenn nur noch starke Schmerzmittel helfen, um die geplante Tagestour bewältigen zu können, dann kann sich jeder Wanderfreund vorstellen, wie ich mich heute fühle. Euphorisch nicht unbedingt. Bettina war super. Sie hat sich meinem Tempo angepasst und jede zusätzliche Pause anstandslos mitgetragen. Danke, Bettina für diesen Teamgeist! Nur, so kann es nicht noch tagelang weitergehen. Mein  Knie scheint sich gegen die Strapazen wie ein bockiger Esel auflehnen zu wollen. Apropos Esel. Natürlich haben wir gemeinsam die fast 25 km geschafft und sind jetzt hier im Camp, mitten unter Ziegen, Kamellen, Schafen und einem fröhlich feiernden Schabbatvölkchen gelandet. Wir wurden selbstverständlich zum Feiertagsessen eingeladen und mussten bestimmt 10x mit Händen und Füßen erzählen, wo wir herkommen und warum wir ihr Land SO sehr lieben. Stolz sind die Israelis auf ihr Land. Keine Frage. Vielleicht ist noch die folgende Info interessant: Zofa liegt direkt an der berühmten Spice Route Kahn, der uralten Handels-Gewürz Straße am Mittelmeer. Was heute noch davon übrig ist? Jede Menge, denn wer das Glück hat, mit einem Einheimischen hier, direkt vor Ort ins Gespräch zu kommen, der wird es riechen. Ein Geruch wie aus einem Gewürzladen strömt dabei aus jeder einzelnen Pore des „Spiceis“ und der Handel mit frischem Knoblauch, Majoran, Thymian, Oregano, Dill und, und, und macht jedem Gewürzhändler entlang diese Straße noch genauso viel Freude wie seinen Vorfahren vor langer, langer Zeit. Nun, in der Gegenwart, sitze ich noch einen Augenblick vor meinem Zelt und Salbe mein Knie. Ich hoffe… und wünsche allen fleißigen  Köchinnen/Köchen zuhause oder im Job ein glückliches Händchen bei der Wahl IHRER ganz persönlichen und vielleicht auch geheimen Gewürzmischung für ein leckeres Essen. Schabbat Schalom!

2 Gedanken zu „10. Tag Zofa“

  1. Hi Aron….
    ich kann dir ganz genau nachfühlen… vor einem Jahr lief ich aber vom NC bis Sapir in einem Tag mit Schmerzen und starken Schmerzmitteln….
    leider war ich dann spitalreif… und musste eine Zwangspause einschalten…
    in Gedanken bin ich mit euch….
    ich wünsch dir gute Besserung ????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.