13. Tag Mizpe Ramon

WP_20160307_06_39_30_Rich.jpgmizpe01.jpgmizpe02.jpgmizpe03.jpgmizpe05.jpgmizpe08.jpgmizpe09.jpgmizpe10.jpgmizpe11.jpgmizpe12.jpgALLES GUTE den Frauen dieser Welt zu ihrem Eherentag! Ihr seid die Besten und MEINE die Allerbeste!

Todmüde ging ich diese 18 km lange Etappe nach Mizpe Ramon am frühsten Morgen an. Dort wollte/musste  ich erst einmal  einen ganzen Tag Pause einlegen, um meinem Knie wieder ein wenig Erholung zu gönnen. Auch unsere Vorräte sollten im Supermarkt aufgefrischt werden. Eine preiswerte Unterkunft, für 15 Euro pro Nacht im Schlafzelt, hatte meine Frau bereits gebucht. Somit war auch die Aufladung der Handys und des piwebacks gesichert. Nach einem genialen Aufstieg auf den Shen Ramon (710 m) ging es dann 200 m tiefer den weltweit größten Erosionskrater entlang. 7 km wurden wir von der Hitze im Krater förmlich erschlagen, kein Schatten, nur Sonne und Staub. So muss es in der Hölle sein! Irgendwann standen wir vor unserem letzten Anstieg des Tages, auf knapp 850 m. Endlich hatten wir wir Mizpe Ramon erreicht. Eis und Cola waren der gerechte Lohn und die Pause dringend notwendig. Was für eine Strapaze. Ich bin völlig übermüdet, aber im Herzen wach!

4 Gedanken zu „13. Tag Mizpe Ramon“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.