29. Tag Bergfest!!!!!

WP_20160323_09_32_39_Pro (2) WP_20160323_09_44_11_Raw (2) WP_20160323_10_18_07_Pro wp_ss_20160323_0002

 

 

 

 

 

 

 

Die Nacht verbrachte ich direkt neben Mac Donalds  auf dem Oroplat. Der Big Mac heißt hier in Israel übrigens Big Amerikaner. Mich reizt dieses Fastfoodessen überhaupt nicht, deshalb ließ ich den Duft von Gegrilltem und Frittiertem schnell hinter mir und fuhr mit dem ersten Bus in Richtung meines Shvils. Heute ging es Richtung Pfillip Farm, dabei überschritt ich die Klimagrenze hin zur mediterranen Zone. Nach einem ausgiebigen Bad erreichte ich das Ziel wieder ziemlich früh und hängte gleich noch ein paar Kilometer dran. Somit liege ich jetzt ca. 20 km vor meinem Plan. Ich schätze, mein Wüstentraining zahlt sich langsam aus. Alles lief trotzdem heute nicht glatt. Ich habe meinen heißgeliebten Hut verloren. Die Hoffnung, dass einige Soldaten, die hinter mir liefen, ihn gefunden hätten, erfüllte sich leider nicht. Bald bin ich in Jerusalem. Dann kaufe ich mir einen neuen. Bis dahin habe ich mit der Sonne einen Deal geschlossen, mich ja nicht zu stechen. Verbrannt hat sie mich schon. Das sollte reichen. Den ergreifendsten Moment heute bereitetet mir eine Studentengruppe der Landwirtschaft mit ihren Dozenten. Sie hielten mich mitten auf einem Feld an und fragten mir Löcher in den Bauch. Als sie erfuhren, dass ich als Deutscher ihren Trail laufe, standen sie spontan auf und klatschten anerkennend in die Hände. Das war mir fast ein wenig peinlich. Aber gefreut habe ich mich trotzdem, und ich nehme diese Episode als Motivation für die kommenden Tage jetzt mit in den Schlaf. Die Hälfte meiner Wanderung ist geschafft. Gute Nacht heute allen Menschen, die ebenfalls an diesem Tag von Irgendetwas irgendwo die Hälfte geschafft haben. Ein gutes Gefühl, nicht wahr?!

Ein Gedanke zu „29. Tag Bergfest!!!!!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.